Breast Implant Illness (BII)
&
Breast Implant - Associated Anaplastic Large Cell Lymphoma (BIA-ALCL)

Unter BII werden international die durch Brustimplantate ausgelösten multiplen Symptome und Multimorbidität zusammengefasst, darunter fällt auch das Non-Hodgkin-Lymphom BIA-ALCL. Viele Betroffene sind Brustkrebspatientinnen, die nach Rekonstruktion mit Silikon erneut erkranken. Was wir als gemeinnütziger Verein bewirken möchten...

_edited.jpg

Unsere Ziele

Verbot von texturierten Implantaten

Inzwischen ist bestätigt, dass texturierte Silikonimplantate BIA-ALCL verursachen können. Es gibt inzwischen 35 gemeldete Todesfälle (Stand Oktober 2021, wobei vermutlich die Corona-Pandemie zu Stockungen in der Dokumentation geführt hat, die tatsächliche Zahl ist demnach voraussichtlich höher). 2019 fand vor der FDA (Food and Drug Administration, USA) eine 2-tägige Anhörung mit weltweiter Vertretung statt, in denen auch Frauen aus der amerikanischen BII-Gruppe angehört wurden. Als Reaktion darauf wurden in verschiedenen Ländern texturierte Silikonimplantate verboten.  Allergan hat im Juli 2019 sicherheitshalber, aber freiwillig, weltweit alle texturierten BIOCELL-Implantate zurückgerufen. Trotz Aktionen betroffener Frauen in Deutschland (Petition, Brief u.a. an Gesundheitsminister Spahn und die Patientenbeauftragte Schmidtke, Meldungen aller Probleme mit Implantaten beim Bundesministerium für Arzneimittel und Medizinprodukte, Interviews in Podcasts, TV-Reportagen, etc.), werden texturierte Implantate weiter in Deutschland eingesetzt. Dies muss geändert werden.