top of page

Ruptur

Aktualisiert: 21. Okt. 2023

Was ist eine Implantat Ruptur und was hat sie zur Folge?

Ruptur/Kaputtes Implantat/Defekt

Als Ruptur bezeichnet man, wenn die äußere Hülle des Implantates kaputt ist. Dieses kann ein feiner Riss, ein Loch oder ein "verflüssigtes" Implantat sein. Das Silikon tritt aus und verteilt sich im umliegenden Gewebe.


Bleibt das Silikon innerhalb der vom Körper gebildeten Kapsel, spricht man von einer intrakapsulären Ruptur, durchdringt es die Kapsel in das umliegende Gewebe, spricht man von einer extrakapsulären Ruptur.


Die Diagnostik erfolgt vorzugsweise durch ein MRT oder durch eine Sonografie (Ultraschall). Hier erfordert es ein geschultes Auge sowie ein entsprechend hochauflösendes Sonografiegerät. Aus Erfahrung raten wir persönlich von der Durchführung einer Mammografie mit Implantaten ab!


Hinweis:

Bitte informieren Sie sich vor einem MRT auch zum Thema Kontrastmittel (Gadolinium/gadoliniumhaltig). Nicht bei jeder Untersuchung ist die Kontrastmittelgabe notwendig! Insbesondere bei z.B. vorgeschädigten Nieren sollte mit dem Arzt besprochen werden, ob alternative Mittel zur Verfügung stehen.

Wir empfehlen hierzu folgenden Beitrag von Frau Dr. med. Petra Wiechel.



Rupturen sind meist durch ein typisches Linguini-Zeichen im bildgebenden Verfahren zu erkennen. Häufig wird eine Ruptur weder vom Gynäkologen, noch von der Implantatträgerin bemerkt. Es kommt deshalb immer wieder vor, dass eine Ruptur erst bei der Explantation entdeckt wird. Hier braucht es erfahrungsgemäß einen geschulten Operateur, der sicherstellt, dass kein freies Silikon das Brustgewebe kontaminiert.

Hier sollte u.E. eine En-Bloc-Entnahme bzw. eine "kontrollierte totale Kapsulektomie" durchgeführt werden. Hiervon spricht z.B. Dr. Chun, USA, wenn er zunächst sämtliches Brustgewebe so mit Tüchern abdeckt, dass beim Öffnen der Kapsel kein Silikon mit dem Körpergewebe in Verbindung kommen kann. Er trennt einen Teil der Kapsel aus dem Brustgewebe, öffnet die Kapsel und entfernt akribisch sämtliches Silikon/Gel und säubert das Innere der Kapsel mit Tüchern. Dann verschließt er die Kapsel fest und entfernt sie restlos aus dem Brustkorb. Dr. Chun entfernt von vornherein auf diese Art, wenn er befürchtet, dass freies Silikon vorhanden sein könnte und die Kapsel reißen könnte, weil sie zu dünn oder zu stark verwachsen ist. Bitte sehen Sie sich hierzu seine phantastischen Videos an, in denen er jede Explantation erklärt.


Liegt eine Ruptur vor, gelangt Silikon in höheren Mengen in die Körperzellen als ohne Ruptur. Nach unseren Erfahrungen ist es sehr wichtig, mit dem Explanteur vorab zu klären, wie er im Falle einer Ruptur operiert.

Freies Silikon, das sich im Körper verteilt und sich in Organen abgesetzt hat, kann manuell nicht mehr entfernt werden.

(Lesen Sie bitte auch unseren Blog "Entgiftung/Detox).


Bei einer Ruptur beteiligt sich die Krankenkasse üblicherweise an den Explantationskosten, wenn vor der OP ein entsprechender Antrag gestellt wurde.



Implantat Rupturen



© Birgit Schäfers

1.150 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page